Wir gingen verloren und fanden uns wieder. Wir starben und sind auferstanden. Wir wurden vergessen... doch nun bleiben wir auf ewig im Gedächtnis
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gründeraccount
avatar
Prophet
Anzahl der Beiträge : 165
Punkte : 98
Anmeldedatum : 01.04.14

BeitragThema: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Di Aug 30, 2016 2:19 pm

Die Sonnenfelsen
Die Sonnenfelsen gehörten früher dem DonnerClan, liegen jedoch direkt am Fluss, weswegen es daher oftmals Streit zwischen FlussClan und DonnerClan gab, da beide Clans diesen Platz gerne für sich beanspruchen wollten. Es ist ein Haufen voller glatter spitzer Felsen. Bei den Sonnenfelsen gibt es reichlich Beute und sogar bei wenig Sonne heizt sich der Stein auf, sodass sich die Ältesten genüsslich darauf sonnen können. Ob der SchattenClan damit einverstanden ist, wenn der FlussClan das Gebiet übernimmt?
by Wiki

___________________

! An diesen Account bitte keine PN's !

Wir haben eine WhatsApp-Gruppe für alle User, die Lust haben, uns auch außerhalb des Forums kennenzulernen.
Bei Interesse meldet euch bei:
• Rauchpelz oder • Dunstohr
Nach oben Nach unten
http://the-lost-warriors.forumieren.com
Moderator
avatar
Saphirfeder
Anzahl der Beiträge : 375
Punkte : 603
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 18
Ort : Bevorzugt in meinem Bettchen!

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Di Sep 13, 2016 7:53 pm



Saphirfeder

[no. 5]
----> Schattenclan-Lager
» Mit langen und schnellen Sprüngen war es Saphirfeder gelungen, einigermaßen rasch durch das Territorium zu gelangen. Sie hatte den sicheren Weg durch den Tunnel unter dem Donnerweg genommen, denn besonders am Sonnenaufgang konnte man vielen Monstern begegnen. Sie schlängelte sich durch einige Büsche, bis sie letzendlich die Sonnenfelsen erreichte. Der Beinwell wuchs zwar auch an Flüssen, doch auch im feuchten Schatten der nahegelegenden Felsen hatte sie, vor allem vor Beginn der sehr heissen Zeit immer Beinwell gefunden. In der Nähe des Fischfresser-Territorium stank es gewaltig nach den glipschigen Zeitgenossen und Saphirfeder stieß ein kurzes :"Urgh." aus. Dennoch näherte sie sich weiter den Felsen und der Grenze, die Augen offen nach dem heilenden Kraut. Dank ihres bildlichem Gedächtnisses wusste sie genau, wo sie diese Pflanze schon einmal gefunden hatte und ging zielstrebig auf eine Felsspalte am Rand der Sonnenfelsen zu, wo ein paar grüne Sträucher wucherten. Ihre Nase vernahm den sofort den sehr aromatischen, stark würzigen Geruch und sie folgte ihrem Gedächtniss und den Augen, weshalb sie nach einem kurzen Augenblick sofort die hochgewachsene, lilablühende Pflanze sah. Mit einem gehörigen, innerlichen Selbstlob an sich selber machte sie sich summend daran, die Pflanze so zu packen, dass sie die Pflanze herausreissen konnte. «

Sucht und findet Beinwell.
Erwähnte Katzen: //
Angesprochene Katzen: //

___________________

Nach oben Nach unten
Admin im Ruhestand ♡
avatar
Jaguarseele
Anzahl der Beiträge : 250
Punkte : 144
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Fr Sep 16, 2016 4:50 pm

Kobrabiss
Postpartner: Saphirfeder

Kobrabiss hatte heute ausnahmsweise nicht im Lager geschlafen. Es war vielleicht gefährlich, außerhalb des Lagerschutzes die Nacht zu verbringen aber der Kater wusste, wie man sich verhalten und was man tun musste, wenn man den Gefahren des Waldes in der Nacht umgehen wollte. Aber eigentlich hatte er auch nicht unbedingt vorgehabt, draußen zu schlafen. Viel eher ergab es sich bei seinem späten Jagdausflug so. Es war etwas spät geworden und er hatte sich so weit vom Lager entfernt, dass er keine Lust gehabt hatte, den Weg noch einmal in stockfinsterer Dunkelheit zurückzulegen, weswegen er sich unter dem Vorsprung eines Steines der Sonnenfelsen bequem gemacht hatte.
Als er plötzlich einige Laute vernahm und dabei feststellte, dass es sich hierbei um eine Kätzin handelte, rappelte er sich rasch auf und kletterte die Steine hoch, sodass er auf einem der höchsten Steine stand und von dort aus die Kätzin sehen konnte, die gerade beschäftigt war, eine Pflanze herauszureißen. Kobrabiss kannte sie. Es war Saphirfeder, die Heilerin des SchattenClans und zeitgleich die Schwester der Zweiten Anführerin Jaguarseele und Tochter der Anführerin. Was tust du hier? Tonlos und ohne irgendwelche Anzeichen für Feindseligkeit, Freundlichkeit, Alarmbereitschaft, sprach er sie ruhig auf ihre Anwesenheit an. Er konnte sie schlecht aus diesem Territorium verjagen, weil sie sich nicht auf seinem Gebiet befand und er ebenso wenig. Na gut, er könnte es theoretisch tun - er könnte sie angreifen, verletzen und verjagen. Aber er hatte ebenso wenig Recht, dies zu tun, wie sie.
Nach oben Nach unten
Forenküken
avatar
Onyx
Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 21
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Fr Sep 16, 2016 7:53 pm

Onyx

Postpartner: Jaguarseele, Saphirfeder


Der Wald hatte sich verändert,er streifte viel umher und auch wenn er sich nicht einmischte in die Angelegenheiten der Clankatzen, war es doch so seltsam Still geworden, dass die schwarzen Ohren heute noch wachsamer auf Gefahren achteten.
Der hochbeinige, edle Hauskater durchkämmte nun schon seit zwei Tagen das Donnerclanterritorium. Keine Katzenseele war ihm begegnet, nur ihre abgestandenen Düfte, die so leicht fortgewaschen werden konnten durch Morgentau und Nieselregen.
Wenngleich sich Onyx kaum entspannen, sondern besser anspannen konnte, wenn er in fremden Landen war, so genoss er es trotzdem. Das Gefühl fernab des heimatlichen Dorfes, wo die Zweiebeiner sich um ihn sorgten. Er lächelte. Heimweh verspürte er nicht, aber der Unterschied war, das was er zuhause nannte, an diesem Ort konnte er sich besser entspannen als irgendwo sonst. Trotzdem kroch nach nicht langem Verweilen in hitzigen Schauern die Unruhe in ihm hoch, die Weite lockte ihn wie der Hirte sein Schäfchen.
Sein Magen bezeugte, das letzte Mahl lag einen halben tag zurück. Aber die intensive, feste, geschmeidge Muskulatur arbeitete am besten mit unangefülltem Magen. Selten fraß er über das Maß hinaus, er hasste das Schweregefühl und die Mattheit seine Glieder zum Ausruhen treibend.
Behutsam und ohne Eile, setzen seine Pfoten auf den Steinen auf, die Gräser wurden immer mehr von Geröll vertrieben und noch ein paar Meter und die Steine würden groß und unbewegbar ihn empfangen. Doch dann verharrte er, als der frische Duft von Katzen ihm entgegenflog.
Er seufzte leise zu sich. Noch könnte er umkehren und weiter seine Einsamkeit genießen. Neugierig was mit dem Donnerclan geschehen war, war er nicht, es ging ihn nichts an. Nur vages, natürliches Interesse lag in ihm.
Vorsichtig schritt er etwas weiter, wobei er manches Mal noch stehen blieb und sich vergewisserte, nicht in einen Hinterhalt zu geraten. Sein langes Streunerleben war ihm der beste Mentor gewesen. Onyx wollte nicht wie ein Spion auftauchen, der sich heimlich anschlich. Nachdem er an Sicherheit gewann und sich den Gerüchen langsam genähert hatte, blieb er in einiger Entfernung stehen. Er schaute nur hinüber, sah die Körper der Katzen nur so groß wie eine seiner Pfoten. Er blinzelte gegen die Sonne, sein schwarzer Umhang begann im klaren Sonnenlicht braun zu schimmern. Dieses territorium gehörte nicht ihm, aber Onyx wusste auch nicht wem. Er nickte kurz den Katzen zu, sahen sie es aus der Entfernung? Mehr tat er nicht, schaute nur abwartend, misstrauisch und mit gemischten Gefühlen zu ihnen hinüber. Eigentlich war er hier her gekommen, um mit dem plätschern des Wassers seinen gestressten Kopf zu entspannen und seine steht angespannten und dadurch viel verspannten Muskeln, durch die Wärme der Steine zu lösen.

Nach oben Nach unten
Admin
avatar
Dunstohr
Anzahl der Beiträge : 448
Punkte : 81
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 17
Ort : Don't know...

Deine Katze/n
Katzen:

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Fr Sep 16, 2016 8:42 pm

Dunstohr

- kommt vom WindClan Gebiet im DonnerClan Gebiet an - ist verärgert über den Aufenthalt von einer SchattenClan Katze
Die Sonnenfelsen. Sie gehörten zum DonnerClan, dennoch waren sie auch heiß begehrt von den FlussClan Katzen. Seit dem der DonnerClan weg war, hatten sie sich öfters hier her begeben. Doch angekommen im ehemaligen Gebiet des DonnerClans stieg der Kater der Geruch von einer SchattenClan Katze in die Nase. Angewiedert atmete er aus. Vom Streuner, der sich ebenfalls in der Umgebung befand, bemerkte er nichts.
"Was hat ein Krähenfresser hier zu suchen?", die Verärgerung sah man den Stellvertreter an. Als er dann den Geruch einer weiteren Katze auffasste, fragte er sich umso mehr, was hier vor sich ging. Eine SchattenClan Katze und eine FlussClan Katze an einem Ort, alleine. Dunstohr ging weiter, so dass er nur noch wenige Fuchslängen von den Steinen entfernt war und auf einem diesen Steine erblickte er Kobrabiss, der scheinbar in einer Konversation mit der SchattenClan Katze war. Die SchattenClan Katze war offensichtlich Saphirfeder. Heilerin des SchattenClans. Die blauen Augen des Siamkaters fingen wild zu funkeln an. "Elendige Schattenwesen haben hier nichts verloren.", seine Stimme klang bestimmend und er war laut, "Ich rate dir schleunigst von hier abzuhauen, Vieh." Langsam fuhr er die Krallen aus. Nur eine falsche Bewegung und er würde sich nicht mehr zurückhalten. Seine Begleitung hatte er in diesen Herzschlägen vollkommen vergessen.


Erwähnt: Kobrabiss - Federpfote - Lichtriss - Onyx
Angesprochen: Saphirfeder

___________________




Nach oben Nach unten
Moderator
avatar
Saphirfeder
Anzahl der Beiträge : 375
Punkte : 603
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 18
Ort : Bevorzugt in meinem Bettchen!

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Sa Sep 17, 2016 10:21 am



Saphirfeder

[no. 6]
» Den Geruch der Flussclan-Katze hatte Saphirfeder sofort gerochen. Der Fischgeruch war schließlich unübersehbar. Sie hatte keine Angst, schließlich beherrschte sie einige Verteidigungs-Tricks und war eine kluge und schnelle Läuferin. Durch das bildliche Gedächtniss war es ihr zudem möglich, auch dieses Territorium schon gut zu kennen. Sie hob den Kopf, als eine maskuline Stimme von den Felsen herab hallte, zwei Beinwell-Pflanzen im Maul. Der Fremde klang weder feindseelig, noch hasserfüllt. Er klang gerade zu neutral. Eine Tatsache, die Saphirfeder einerseits erstaunte und andererseits irgendwie freute. Sie war kein Fan von Flussclankatzen, nein, in keinster Weise, doch sie hegte eine gewisse Sympathie für Artgenossen, die ihr nicht gleich die Krallen in die Augen bohrten. Die schöne Graue legte den Beinwell sorgfältig nebensich. Vorallem die heilfähigen Wurzeln waren das, was sie begehrte und deshalb umso vorsichtiger behandelte.
"Ich sammle Kräuter." die sanfte Stimme der Heilerin war ebenso distanziert, aber hasslos gehalten, wie die des Flussclan-Kriegers. Doch ehe er antwortete, roch Saphirfeder einen Geruch der ihr gar nicht gefiel. Mehr Flussclan-Katzen. Der Fischgestank wurde immer stärker, sodass sie die Heilerin aufmerksam umsah. Sie genoss einen besonderen Status, der ihr Selbstbewusstsein verlieh und einen gewissen Schutz, weshalb sie noch immer keine Angst empfand.
Der Pelz des ersten Feindes den sie sah war Cremefarbend. Saphirfeder wusste sofort um welchen Flossenträger es sich hier handelte. Während er näher kam setze die Graue ein künstliches Lächeln auf ihr Gesicht und wand sich dem Erzfeind ihrer Schwester geradewegs zu. Hinter ihm kam eine ebenso gemusterte Kätzin wie er selber und eine jüngere Schildpattfarbende. Sie wartete bis der 2. Anführer des Flussclan's zuende gesprochen hatte und miaute mit vollkommen ironischer Entzückung: "Oh, ein ganzer Fischschwarm gleich!" dabei fixierte sie jeden einzelnt der kleinen Patrullie, die gerade angekommen war.
"Ich habe alles was ich brauche, mein Hübscher. Deswegen gehe ich freiwillig."teilte sie mit gekonnter Provokanz mit. Ein Blick auf seine Pfoten zeigte ihr, wie aggressiv er war. "Na, na, naaa." schnurrte sie amüsiert:"Zu viert gegen Einen, welch eine tapfere Heldentat." Das ebennoch so sachte Schnurren wurde plötzlich zu einem gefährlichen Knurren und ihre saphirblauen Augen blitzen drohend auf: "Wag es noch einmal, eine Heilerin vor dem Sternenclan so zu bedrohen und es kostet dich deinen Kopf, Feigling." Die spitzen Ohren waren feindseelig angelegt, sie konnte nur zu gut verstehen, weshalb ihre kluge Schwester diesen feigen Fischpelz so verspottete. Rasch nahm sie die Beinwell-Pflanzen in ihr Maul und warf Dunstohr einen letzen, eisigen Blick zu, bevor sie sich umdrehte und einige Schweiflängen sprang. Dann jedoch blieb sie noch kurz stehen, drehte den Kopf und suchte zuletzt den Blick des weiß-braun getupftem Kriegers. Er hatte wenigstens diese Form von Verabschiedung verdient, denn er hegte Respekt vor den Botschaftern des Sternenclans. Dann jedoch entfernte sie sich so schnell er ging von den Fischfressern. Sie war froh, dass gefunden zu haben, was sie brauchte und gleichzeitig noch eine so amüsante Begegnung gehabt zu haben.«

Antwortet Kobrabiss. Entdeckt Dunstohr & redet mit ihm. Verschwindet.
Erwähnte Katzen: Dunstohr, Kobrabiss, Jaguarseele, Federpfote, Lichtriss
Angesprochene Katzen: Kobrabiss, Dunstohr


Federpfote

-------------> Schafsweide - alter WC-Territorium
✯ Die Schildpattfarbende war viel zu angestrengt und außer Atem als sie einen kurzen Augenblick nach Dunstohr ankam, um den Geruch der Schattenclan-Kätzin wahrzunehmen. Schwer atemend und angestrengt von dem weiten Weg roch sie diese erst, als ihr Mentor stark verärgert darauf hin wies. Sie hob die Nase in die Luft und merkte zwar spät, aber nun deutlich den Geruch, obwohl er diesmal recht schwach erschien. Sie schlussfolgerte daraus, dass es nicht viele Schattenclan-Katzen sein mussten, was sie einerseits traurig machte - ein Grenzkampf wäre sicherlich spaßig gewesen - aber andererseits auch erleichterte, schließlich war sie erschöpft von dem weiten Ausflug heute. Also verhielt sie sich erstmal ruhig hinter Dunstohr, bis sie die Feindin sah. Sie identifiezerte diese zierliche Kätzin als Saphirfeder, Heilerin des Schattenclans. Sogar Federpfote alleine hätte sie wohl besiegen können, doch man wusste nie, welches Talent in diesen Heilerkatzen schlummerte. Sie legte böse die Ohren an, als die graue Kätzin so respektlos zu ihrem Mentor sprach und wäre ihr am liebsten in das feingeschnittene Gesicht gesprungen, doch sie hatte auch irgendwo Recht. Eine Heilerin griff man nicht einfach so an, zumindest nicht auf neutralem Gebiet. Allerdings hatte Dunstohr ja auch nichts der gleichen Getan, vielleicht eher... vorgehabt - aber: nicht getan, also sollte sie nicht so große Töne spucken! Knurrend sah sie der Kätzin nach und fauchte sogar ein wenig. "Diese gehässigen Biester!" schnaubte sie in Richtung ihres Mentors und hob dann fragend den Blick zu Kobrabiss. Was ging zwischen ihm und dieser Schattenclanerin nur vor? War es nicht in seinem Interesse gewesen, sie zu verjagen? ✯
Steht hintter Dunstohr, hört dem Gespräch zu.
Erwähnte Katzen: Dunstohr, Kobrabiss, Saphirfeder, Lichtriss
Angesprochene Katzen: Kobrabiss, Dunstohr, Lichtriss [alle indirekt]

___________________

Nach oben Nach unten
Anführer
avatar
Lichtriss
Anzahl der Beiträge : 954
Punkte : 115
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 15
Ort : a place where you can't find me, can't see me shiver

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Sa Sep 17, 2016 11:37 am


›Lichtriss
It's too quiet..
Schafsweide[WC] <--> Sonnenfelsen[DC]

Sie folgte Dunstohr zu den Sonnenfelsen. Sie liebte diesen Ort, sie liebte es hier zu liegen, die Sonne zu genießen, und die Umwelt zu vergessen. Jetzt, wo es den DonnerClan nicht mehr gab, war es möglich.. Für wohl alle Katzen. Schon gleich war da der ekelerregende Geruch in der Luft. Eine SchattenClan Kätzin, die Lichtriss als die Heilerin des SchattenClans erkannte. Sie befreite ihren Mund von dem Stück Beute, in dem sie die Feldlerche auf die Erde legte, und musterte Saphirfeder. Ihr blauer Blick war feindselig, doch sie zeigte eine ruhige Haltung und keine Anzeichen von Agression. Anders als ihr Bruder, der der Heilerin drohte. Die Siamkätzin wusste nicht, was sie davon halten sollte. Sie war diesem Verhalten abgeneigt. Neugierig betrachtete sie Saphirfeder, wartete auf ihre Reaktion - Die sie überraschte. Völlig in der Unterzahl wagte diese Krähenfresserin, sich so arrogant aufzuführen? ->Dein provokantes Lächeln wird dir irgendwann verblassen, kleien Katze..<- Wisperte sie ihr hinterher, fast so als würde sie es sich selber schwören. Diese Giftpelze könnten einem die Nerven rauben. Sie missbilligte diese Arroganz, die Provokation und die überhebliche Art, mit welcher die rauchgraue Heilerin Dunstohr behandelt hatte. Andererseits war sie zutiefst erleichtert. Es waren tatsächlich nur böse Worte, kein Blut wurde vergossen - Wie sie mit einem prüfendem Blick zu Kobrabiss feststellte. Ihre Wut verflog. Lichtriss wandte sich an Dunstohr. ->Wir sollten die Gegend auf weitere Katzen prüfen. Sicher haben sich auch Streuner hierhin geschlichen.<- Apropos Streuner, sie fühlte sich seltsam beobachtet..
Erwähnt: Kobrabiss, Onyx
Angesprochen: Dunstohr; (Saphirfeder)
© by Crazy.Jo 2015
Nach oben Nach unten
Forenküken
avatar
Onyx
Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 21
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Sa Sep 17, 2016 9:33 pm

Onyx

Erwähnt: alle Anwesenden

Kurz machte er sich ein Bild von den Vorgängen auf den Sonnenfelsen. Nicht gerade freundliche Stimmen drangen an sein Ohr und schließlich sah er eine Katze verschwinden.
Es schien eine Auseinandersetzung zu geben und sicherlich war dort keine freundliche Gesinnung am Werk.
Nun war die Aufmerksamkeit der übrigen wieder frei und sicher würde es nicht lange dauern, dass sie auch seine Präsenz bemerkten. Nicht erpicht auf eine mehr oder minder aggressive Clankatzenhorde, drehte er sich herum und ging wieder davon. Dann würde er heute sein Sonnenbad ausfallen lassen. Der kristallgelbe Blick huschte achtsam umher, seine Ohren zeigten zur Seite. So würde er hören, falls ihm jemand folgte. Sein Gang zeugte von Ruhe, auch wenn er eigentlich recht angespannt war. Er mochte das nicht, so viele Fremde auf einem Haufen, eingeschworen und gegen Streuner und Hauskatzen negativ eingestellt.
Wenn er unbehelligt dieses Gebiet verlassen konnte, was sich innerhalb der nächsten Momente zeigen sollte, würde er sehen wo er ankam, er ließ sich einfach in eine Richtung treiben. Er hatte schon manches Mal überlegt sein Territorium zu erweitern, aber dafür lebten überlal zu viele Katzen und da ersparte er sich den Stress. Er würde ein zusätzliches Gebiet nicht lange halten können und hätte dann keine freie Zeit mehr, um seine Freiheit zu genießen.
Nach oben Nach unten
Admin im Ruhestand ♡
avatar
Jaguarseele
Anzahl der Beiträge : 250
Punkte : 144
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   So Sep 18, 2016 1:05 am

Kobrabiss
Postpartner: Dunstohr, Saphirfeder, Saphirfeder mit Federpfote, Lichtriss, Onyx

Zumindest reagierte die Heilerin nicht hasserfüllt oder gereizt. Selbst wenn sie Kobrabiss provoziert oder angeschnauzt hätte, hätte sie ein Problem gehabt. Denn egal wie oft sie Kampfunterricht hatte um sich verteidigen zu können - sie war noch immer Heilerin und Kobrabiss ein ausgebildeter Krieger, der zusätzlich auch noch muskulös und stark gebaut war.
Doch bevor er antworten konnte, wehte ihm ein bekannter Geruch entgegen und ohne dass er sich zu ihm umdrehen musste, wusste der Kater, dass es Dunstohr höchstpersönlich war, der sich mit Federpfote und seiner Schwester näherte. Er würde seinem eigenen Zweiten Anführer in den Rücken fallen, wenn er in der Anwesenheit der SchattenClankatze erwähnen würde, dass der FlussClan auch keine offizielle Erlaubnis hatte, hier zu sein. Mondelang hatten die DonnerClankatzen gegen den FlussClan um die Sonnenfelsen gekämpft, weswegen es klar war, dass der FlussClan dieses Gebiet jetzt besetzen wollte. Aber da es nicht so einfach war, ein Territorium einfach so für sich zu beanspruchen, gehörte das Gebiet noch längst nicht dem Clan. Leider.
Kobrabiss hielt sich noch zurück und musterte Saphirfeder schweigend und aufmerksam, während diese sich zurückzog. Sie schien keine bösen Absichten gehabt zu haben. Hoffentlich. Denn trauen konnte Kobrabiss ohnehin niemandem mehr außer Nachtbeere und sich selbst. Kaum hatte Lichtriss ihre Worte ausgesprochen, prüfte der Krieger die Luft. Ja, es roch nach Streuner. Frisch und auch abgestandende Gerüche lagen in der Luft. Es war klar, dass hier auch Streuner herumliefen. Jetzt, nachdem das Gebiet offiziell niemandem gehörte. Und die Grenze sollten wir erneuern murmelte der FlussClankater, welcher seine Ohren aufrichtete und lauschte, ob er irgendetwas Auffälliges wahrnahm.
Nach oben Nach unten
Admin
avatar
Dunstohr
Anzahl der Beiträge : 448
Punkte : 81
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 17
Ort : Don't know...

Deine Katze/n
Katzen:

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Mo Sep 19, 2016 9:18 pm

Dunstohr

- ist wütend [wegen Saphirfeder]
Die Worte der SchattenClan Katze verärgerten ihn sehr. Leise murmelte er noch vor sich hin: "Der SternenClan soll erstmal das beachten, was ihr Hundeflöhe gemacht habt." Ein Fauchen kam von Dunstohr aus. Er hasste den SchattenClan mehr als alles andere, was er kannte. Leider war das Biest von Heilerin schon verschwunden. Zu gerne hätte er ihr noch eine Lektion erteilt.
Lichtriss holte Dunstohr aus seiner Gedankenwelt heraus mit ihrem Satz. Dunstohr nickte nur. Er war immernoch wütend und diese Wut würde sich so schnell womöglich auch nicht legen. Mit grimmigen Gesicht schaute er sich kurz um. Was anderes außer FlussClan Katzen sah er nicht. Zwar war ein Hauch von Streunerduft ihm erkennbar geworden, doch sah er keinen und hatte auch nicht weiter Lust sich um einen Streuner zu kümmern, der sich nur auf inoffiziellen FlussClan Gebiet befand.
"Für die Grenze habe ich noch eine Patroullie eingeteilt, da müssen wir nichts mehr markieren.", brummte er an Kobrabiss gewandt, "Ich werde mich wieder zum Lager begeben. Wir trainieren später nochmal, Federpfote, dann auch alleine und ich werde dir noch was Neues beibringen." So wandte sich der Siamkater ab und schritt in Richtung Lager des FlussClanes voran. Seine Gedanken hingen noch an der Krähengestalt Saphirfeder.

Erwähnt: Saphirfeder - Lichtriss - Onyx
Angesprochen: Kobrabiss - Federpfote

___________________




Nach oben Nach unten
Moderator
avatar
Saphirfeder
Anzahl der Beiträge : 375
Punkte : 603
Anmeldedatum : 30.08.16
Alter : 18
Ort : Bevorzugt in meinem Bettchen!

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Do Sep 22, 2016 8:29 am



Federpfote

[no. 12]
» Die junge Kätzin sah der Heilerin immernoch knurrend nach, doch irgendwie bewunderte sie diese auch ein wenig. Sie selber hätte sich sicher nicht gegen vier Feinde gestellt, obwohl sie die Graue selbst als Schülerin schon überragte. Doch vielleicht bestand zwischen den Beiden auch ein entscheidener Unterschied, denn während Federpfote lediglich sehr mutig war, war diese Feindin einfach leichtsinnig und sie konnte von Glück reden, so glimpflich davon gekommen zu sein. Die Schildpattfarbende hob den Blick wieder zu Dunstohr. Man sah ihm den kochenden Hass mehr denn je an, eine Begegnung mit frechen Schattenclanern ließ vermutlich alle Erinnerungen wieder hochkommen. Seine Stimme war noch immer erbost und Federpfote legte leicht die Ohren an, sie mochte es nicht wenn der Kater so von Hass erfüllt war. Wie sie schon vermutet hatte, war das Training nun hier erstmal zuende. Es machte Federpfote nichts, schließlich hatte sie schon mehr als genug spannende Erfahrungen heute sammeln dürfen, doch irgendwie gefiel es ihr nicht, wie Dunstohr sich nun fühlen musste. Sie wollte ihn aufmuntern, seinen Hass teilen, wissen was genau in ihm vorging... Gerade setze sie an um ihm ein aufmunterndes Wort zu schenken, als er sich umdrehte und in das Lager verschwand. Leichte Enttäuschung kroch in der getupften Schülerin hoch, doch sie ließ es sich nicht anmerken, immerhin stand noch Lichtriss neben ihr und wer wusste schon so genau, was sie ihm dann erzählen würde. "Deine Schülerin hat dir nachgeweint." Bei diesem Gedanken drehte Federpfote fast schlagartig den Kopf zu Lichtriss und grinste sie ein wenig schief an. Dann nuschelte sie noch ein Schnelles: "Kommst du auch mit in das Lager?" um das warscheinlich sehr merkwürdig wirkende herumschmeißen des Kopf's zu erklären und machte sich dann schnell vom Acker. Mit langen Sprüngen folgte sie der Spur Dunstohrs, um sicher zurück in das Lager zu finden.«
--------> Lagerlichtung - FC-Lager
Hört Dunstohr zu, ist ein wenig enttäuscht. Spricht Lichtriss an und verschwidet.
Erwähnte Katzen: Dunstohr, Lichtriss, Saphirfeder
Angesprochene Katzen: Lichtriss

___________________

Nach oben Nach unten
Anführer
avatar
Lichtriss
Anzahl der Beiträge : 954
Punkte : 115
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 15
Ort : a place where you can't find me, can't see me shiver

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Fr Sep 23, 2016 8:48 pm


›Lichtriss
Little thoughts about a place


Sie richtete ihre Augen auf ihren Bruder, sie sah ihm seine schlechte Laune an. Sie wusste um seinen Hass, Lichtriss konnte ahnen, wie wütend er nun sein musste. Dabei hätte sie selber doch auch zornig sein sollen - Zu ihrer eigenen Überraschung war sie es nicht. Die respektlose Art Saphirfeder's ließ sie völlig kalt - Es verletzte sie, dass diese es tatsächlich geschafft hatte, ihren Bruder aus der Ruhe zu bringen, dass sie ihn beleidigte. Aber wütend, nein, das war sie nicht. Die Siamkätzin machte einen Schritt auf Dunstohr zu.. Der seine Worte sprach und sich umdrehte. Lichtriss fühlte sich alleingelassen, als er in die Richtung des Lagers davonschritt. Ihr Schweif zuckte enttäuscht. Sie vernahm Federpfote's genuschelte Worte und drehte sich fragend zu ihr um. ->Nein, ich..<- Da rannte die Schildplattfarbene ebenfalls davon. 'Komisch. Sie alle verlassen mich.' Ein leises, trauriges Seufzen fand den Weg nach draußen. Plötzlich fiel ihr Kobrabiss wieder ein. Der Kater stand noch auf dem selben Fleck wie eben. Ein flüchtiger Gedanke eilte durch ihren Geist, sagte: 'Es wäre schöner, die Sonnenfelsen für sich alleine zu haben..' Sie schüttelte ihn weg, als der Wunsch nach Einsamkeit in ihr hochkam. Nur ihre eigenen, surrealen Tagträume als Gesellschaft, der sanfte Nebel dieser um Lichtriss tänzelten Gedanken schien so greifbar. Doch statt sich in diesen verführerischen Nebel fallen zu lassen, sprang sie zu dem blauäugigen Kater hoch. Mit einem Augenzwinkern begrüßte sie ihren Clankameraden. ->Was hat die Heilerin dir gesagt?<- Neugier stand in ihren eigenen, meeresblauen Augen geschrieben. Die Stimme der Siamkätzin hatte einen freundlichen, fast schon schüchternen Ton. Vielleicht eben nicht so, wie man es bei der Schwester des 2. Anführers erwarten würde. Lichtriss verlangte nicht, sie bat. Auch würde sie ihrem Bruder nicht alles erzählen, egal wie lieb sie ihn hatte. 'Dabei geht es mich sowieso nichts an. Ich sollte ihn, und mich alleine lassen. Es war auch nichts besonderes' Aber da die schwarz-pointierte Kätzin ja schon gefragt hatte, waren ihre Fluchtwege versperrt, außer sie wollte, dass man sie für verrückt hielt - Eine Kätzin, die was fragt und sich danach einfach umdreht und davonlä... Ein Lächeln stahl sich auf ihr Gesicht, als sie an Federpfote dachte.
Erwähnt: Dunstohr, Saphirfeder
Angesprochen: Federpfote, Kobrabiss
© by Crazy.Jo 2015
Nach oben Nach unten
Admin im Ruhestand ♡
avatar
Jaguarseele
Anzahl der Beiträge : 250
Punkte : 144
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Mi Sep 28, 2016 8:31 pm

Kobrabiss
Postpartner: Lichtriss

Kobrabiss schwieg, als Dunstohr mit ihm sprach. Er konnte sich gut vorstellen, dass das alles ein schlechtes Licht auf ihn geworfen hatte. Immerhin hatte es so gewirkt, als hätte er gemütlich mit der Heilerin geplaudert, obwohl sie sich auf einem Gebiet befunden hatte, auf dem sie gar nicht hätte sein dürfen. Nun gut, wir eben so wenig. Aber wenn der Zweite Anführer so etwas dachte, musste man darauf achten, nicht noch mehr ins Fettnäpfchen zu treten um ihn weiterhin grundlos zu reizen, weswegen der FLussClankrieger Dunstohr gehen ließ.
Er selbst spielte auch mit dem Gedanken, ihm und seiner Schülerin zu folgen, wurde jedoch von Lichtriss davon abgehalten. Kobrabiss konnte aus ihrer Stimme nicht entnehmen, ob sie ihm vorwarf, mit ihr gesprochen zu haben oder nicht, weswegen er mit einer ruhigen Stimme wahrheitsgemäß darauf antwortete. Ich hab sie gefragt, was sie hier macht. Sie hat ehrlich darauf geantwortet. Sie wollte hier Kräuter sammeln. Er näherte sich ihr langsam und blickte ihr dabei unentwegt in die Augen. Nimms mir nicht übel, wenn ich das sage - aber offiziell haben wir genauso wenig Recht, hier zu sein als diese SchattenClankatze. Meiner Meinung nach hatte Dunstohr zwar eine misstrauische Haltung einnehmen dürfen aber solange sie nicht unser Territorium betrat, war noch alles soweit in Ordnung. Vielleicht hätten wir noch zusätzlich nach weiteren SchattenClankatzen Ausschau halten sollen aber dem Geruch nach zufolge, war Saphirfeder alleine unterwegs gewesen.
Nach oben Nach unten
Anführer
avatar
Lichtriss
Anzahl der Beiträge : 954
Punkte : 115
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 15
Ort : a place where you can't find me, can't see me shiver

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Do Sep 29, 2016 5:23 pm


›Lichtriss
Ocean of shards

Einem hellblauen Augenpaar ausgesetzt, spannte sich der dünne, von beige/cremefarbenem Fell umhüllte Körper an. Sie versuchte, dem Blick standzuhalten, doch ließ ihren eigenen lieber zum Fluss schweifen. Sie hatte immer ein Problem gehabt, Katzen in die Augen zu sehen, was die Gespräche nur schwieriger machte. Vielleicht musste sie Kobrabiss nur besser kennenlernen, es fiel ihr mit Federpfote und Dunstohr schließlich auch leicht.. 'Kräuter sammeln.' dachte sie bitter. 'Der DonnerClan braucht seine ja nicht mehr.' Unruhig bewegten sich ihre Ohren hin und her, als sie ihren Kopf wieder zu Kobrabiss wandte. Er hatte recht. Die Sonnenfelsen haben dem FlussClan nie gehört, obwohl einige was anderes behaupten würden. Und aus einer ebenso anderen Perspektive gesehen, hätten sie und Dunstohr mit seiner Schülerin auch nicht im ehemaligen WindClan Gebiet jagen dürfen - Nur war keiner da, der sie davon abhielt, und sonst würde auch der SchattenClan alles für sich beanspruchen.. ->Es wird nicht ewig so bleiben wie nun. Der SchattenClan wird die freien Gebiete nicht einfach liegen lassen, und das dürfen wir auch nicht.<- Lichtriss sprach leise, sie konnte die Andeutung einer Verzweiflung in ihren gesprochenen Worten nicht unterdrücken. ->Ich will nicht mit ansehen, wie sie die Heimat verstorbener Katzen mit Grausamkeit und Lügen beschmutzen..<- Dahinter lauerte ein weiteres Gefühl, es brannte in den Lungen der Kätzin, ihr wurde übel, die Krallen schossen heraus und trafen auf die Steinoberfläche. Es schien, als würde ein Schatten eines der Lichter umschlingen, in ihren Augen, im Meer der einzelnen Teile, Scherben, ihrer Seele. Sie wollte nicht mehr über den SchattenClan reden, am liebsten würde sie einfach alles vergessen, den Hass wegwerfen, und irgendwohin verschwinden, wo es ruhig und friedlich war, doch Lichtriss wusste, dass das unmöglich war. 'Ich kann nicht die einzige sein, die sich nach Frieden sehnt!' Sagte ihre eigene Stimme in ihren Gedanken.


Erwähnt: Dunstohr, Federpfote
Angesprochen: Kobrabiss
© by Crazy.Jo 2015
Nach oben Nach unten
Admin im Ruhestand ♡
avatar
Jaguarseele
Anzahl der Beiträge : 250
Punkte : 144
Anmeldedatum : 02.04.14
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   Do Okt 06, 2016 10:47 pm

Kobrabiss
Postpartner: Lichtriss

Klar dürfen wir die Gebiete nicht unverteidigt lassen. Davon leben die Katzen der Clans. Aber offiziell hatte dein Bruder nicht die Erlaubnis, die Heilerin aus diesem Gebiet zu verscheuchen. Sie hat gegen keine Regeln verstoßen, weil es den DonnerClan nicht mehr gibt Vermutlich schnitt sich Kobrabiss damit selbst ins Fleisch, da er mit der Schwester des Zweiten Anführers redete und sich dabei noch nichtmal beliebt bei Dunstohr machen würde, wenn er das hören würde. Aber das war die Wahrheit und Kobrabiss hatte die Angewohnheit, selbst dann die Wahrheit zu sagen, wenn sie hart und erbarmungslos war.
Aber das ist meine Meinung und die verteidige ich beharrlich, verurteile aber niemanden darüber wenn jemand einer ganz anderen Meinung ist Die Wahrheit. Ich musterte Lichtriss einwenig, ehe ich mich auf einem der Felsen niederließ und der untergehenden Sonne zusah, wie sie am Horizont ertrank. Es wird immer zu Grenzstreitereien geben, vor allem jetzt. Aber momentan sind die unbesetzten Gebiete Territorien, die nicht im Clanbesitz stehen. Weder der SchattenClan noch der FlussClan hat bislang eines der Gebiete erkämpft. Mir ist es egal, wie das alles rüberkam und was Dunstohr jetzt von mir denkt. Ja, ich hab mit ihr geredet. Ich war nicht feindselig, weil ich nicht das Recht dazu hatte.
Nach oben Nach unten
Anführer
avatar
Lichtriss
Anzahl der Beiträge : 954
Punkte : 115
Anmeldedatum : 02.01.15
Alter : 15
Ort : a place where you can't find me, can't see me shiver

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   So Okt 09, 2016 12:14 pm


›Lichtriss
Ocean of shards

Lichtriss war froh darüber, dass Kobrabiss offen und ehrlich mit ihr sprach, auch was ihren Bruder betraf. Insgecheim stimmte sie ihm zu, Dunstohr war aggressiv gewesen, was gar nicht zu ihm passte - Aber sie konnte es ihm auch nicht verübeln, ihr selbst fiel es nicht leicht, dabei zuzusehen, wie die rauchgraue Heilerin bei den Sonnenfelsen rumlungerte. Wie so oft auch zerfloss die Wut auf den SchattenClan zu einer Pfütze aus Trauer und Sehnsucht nach Frieden, und es war immer wieder der Hass, der sie nicht zu lange dort weilen ließ. Nach all den Taten musste der SchattenClan büßen. Aber das ging schon über das Thema 'Territorium' hinaus. Lichtriss gesellte sich zu dem weißen, mit braunen Flecken verzierten Kater. ->Ich respektierte deine Meinung. Ich bin froh, dass du sie mir offen sagst.<- Miaute sie ehrlich und diesmal war ihre Stimme sicherer, ohne dass ihre ständigen Gefühlsschwankungen ihre Stimme beherrschten. ->Ich werde dich auch nicht dafür verurteilen, die Heilerin nicht von neutralem Grund verjagd zu haben.<- Die Ruhe war keine Sache der Ewigkeit. ->Mag sein, dass dies niemandem mehr gehört.. Aber das wirkt doch seltsam, oder? Der SchattenClan ist dafür verantwortlich, dass es den DonnerClan nicht mehr gibt, und spaziert stolz auf seinem Territorium herum! Aber.. Wir sind nicht besser.. Wir jagen in der Heimat von Geistern ohne das Gefühl von Schuld..< Lichtriss gehörte zu der Sorte Katzen, die sich zu sehr mit Dingen und Taten quält, die schon längst überflüssig nicht. Ob sie nun im ehemaligen DonnerClan Gebiet jagten oder nicht - Es spielte keine Rolle.. Es war völlig egal..
Die Sonne ist schon längst verschwunden, in der Ferne sah man einen dünnen, bläulichen Faden. Doch auch er würde verschwinden, in der Tiefe der Nacht. Plötzlich war ihr kalt. Nervös blickte Lichtriss zu Kobrabiss. Höflich verabschiedete sie sich von dem blauäugigen Kater und sprang von dem Felsen, auf dem sie gestanden hatten. Die Siamkätzin dachte an den Vogel und suchte ihn in der Dunkelheit. Oh je. Es war eine schlechte Idee gewesen, ihn liegen zu lassen - Aber er war noch essbar, niemand hatte sich an die Beute ran gemacht. Ein Glück. Mit vor Müdigkeit trunkenen Gliedern und einer Feldlerche im Maul sprang die Kätzin geschickt über die Trittsteine, in Richtung des Lagers. Ob ihr Bruder schon schlief? Und hatte jemand vor, sie für eine Nachtpatroullie einzuteilen? Wahrscheinlich nicht. Sie war schon den ganzen Tag unterwegs gewesen.
--> Lagerlichtung|FlussClan Lager
Erwähnt: Dunstohr, Saphirfeder
Angesprochen: Kobrabiss
© by Crazy.Jo 2015
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]   

Nach oben Nach unten
 
Die Sonnenfelsen [altes DonnerClan-Gebiet]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mausefell- DONNERCLAN XD
» Eissturm (w) DonnerClan
» Die Karte der Warrior Cats
» DonnerClan Lager
» ... ich mein altes Leben vermisse

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The lost Warriors :: das Rollenspiel :: Ausserhalb-
Gehe zu: